Erweiterte Suche
Ihre Suchergebnisse

Neue Bahnlinie Málaga-Marbella: Langfristige Pläne für eine schnellere Verbindung

Home » Neue Bahnlinie Málaga-Marbella: Langfristige Pläne für eine schnellere Verbindung

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Neue Eisenbahnlinie Málaga-Marbella – Verbesserung der Infrastruktur der Provinz

Die Infrastrukturplattform Málaga, eine Gruppe von Ingenieuren, die sich für die Verbesserung der Infrastruktur der Provinz einsetzt, hat einen Bericht mit Plänen für die neue Zugverbindung Cercanías vorgelegt: die Bahnlinie Málaga-Marbella.

Neue Bahnlinie Málaga-Marbella: Langfristige Pläne für eine schnellere Verbindung

Eine dritte ‚Cercanias‘-Linie

Die vorgeschlagene dritte ‚Cercanias‘ Linie würde in Churriana, Alhaurin el Grande, Alhaurin de la Torre, Coin, Ojen, Marbella und San Pedro Alcantara halten.

Reaktion auf die aktuelle Situation: Die Bedeutung der Expansion

Jesus Martin, einer der Ingenieure hinter den Plänen, sagte, der Vorschlag sei eine Reaktion auf den Mangel an Schienenverkehr in Málaga im Vergleich zu ähnlichen Städten wie Bilbao, Valencia und Alicante. Er wies auch auf die große Zahl von Menschen hin, die außerhalb der Hauptstadt leben und nur wenige Verkehrsverbindungen haben. Der Bericht verwies auch auf die Schwierigkeiten beim Bau aufgrund des felsigen Geländes entlang der Küste und des Mangels an Bauflächen.

Kritik an den aktuellen Linien

In dem Bericht wird auch kritisiert, dass die derzeitigen ‚Cercanias‘-Linien (C1 und C2) nicht in der Lage sind, die Nachfrage zu befriedigen, da die Fahrgäste oft in langen Schlangen warten und die Züge überfüllt sind. Die Pläne sehen keine Verlängerung der derzeitigen C1 ‚Cercanias‘ nach Fuengirola vor, sondern eine völlig neue Linie.

Neue Bahnlinie Málaga-Marbella – Effizienzsteigerung

Derzeit dauert die Fahrt nach Fuengirola 45 Minuten. Wenn die Linie bis nach Marbella verlängert würde, wäre die Fahrtzeit ungefähr so lang wie mit dem Auto von Málaga aus. Wenn jedoch die neue Linie Malaga-Marbella gebaut würde, würde die Fahrt nur 40 Minuten dauern. Neben der Hauptlinie wird es auch eine alternative Straßenbahnlinie von Coin nach Marbella geben, die über Monda und Ojen führt.

Prioritäten und wichtige Standorte

Den Planern zufolge werden die Orte, die am meisten von den Plänen profitieren werden, in dieser Reihenfolge priorisiert: Marbella, San Pedro, Alhaurin de la Torre, Las Lagunas (Mijas), Coin und Alhaurin el Grande. Sie wiesen auch auf zwei „unverzichtbare“ Orte hin: das Krankenhaus an der Costa del Sol und den Busbahnhof von Marbella. Die Plattform empfahl, den Tourismus zu berücksichtigen und auch Hochgeschwindigkeitsoptionen in Betracht zu ziehen.

Neue Bahnlinie Málaga-Marbella – Langfristige Vision und Finanzierung

In einem Interview mit Viva Malaga betonte Martin, dass die Pläne „langfristig“ und „teuer“ seien, wobei die beiden besten Optionen bis zu 2,6 Milliarden Euro kosten würden. Die Optionen mit den geringsten Investitionen, aber der größten sozialen Wirkung, könnten bis zu 300.000 Menschen zugute kommen.

Zukunftsperspektiven und soziale Unterstützung

Nach Martins „konservativer Schätzung“ könnte die Umsetzung der Pläne jedoch bis zu 10 Jahre dauern. Jetzt werden die Pläne an verschiedene Verbände geschickt, um soziale Unterstützung und Unterschriften für den Vorschlag zu erhalten. Man hofft, dass dies Druck auf die Junta, die Gemeinderäte und das Verkehrsministerium ausüben wird, die Pläne ernsthaft zu prüfen.

Danke fürs Lesen: Neue Bahnlinie Málaga – Marbella

Neue Bahnlinie Málaga-Marbella

Neugierig auf Projekte, die Sie an der Costa del Sol zum Träumen bringen? del Sol?

Hinterlasse eine Antwort

Vergleiche Einträge